Zum Inhalt
Eine Woche voller Drittmittel

Forschung fördern – Funding Week

Die „Forschung fördern – Funding Week“ findet vom 23. bis zum 27. Januar 2023 statt.

Informieren Sie sich im Laufe einer Woche über die Breite der nationalen und internationalen Förderlandschaft! In unseren hauptsächlich digitalen Veranstaltungen bereiten wir zusammen mit Expertinnen und Experten für Sie Informationen zu den wichtigsten Fördermittelgebern auf und stellen Ihnen die möglichen Formate und Programme vor. Im Anschluss wird es jeweils ausreichend Zeit für Ihre Fragen sowie zur gemeinsamen Diskussion geben.

Am Dienstag, den 24.01., können Sie eine UARuhr weite Veranstaltung zum europäischen Forschungsrahmenprogramm "HEU4newcomers" besuchen. Das Programm finden sie hier, anmelden können Sie sich hier.

UPDATE: Unsere geplante Vernetzungsveranstaltung im Rahmen der Funding Week muss aus organisatorischen Gründen leider verschoben werden. Merken Sie sich hierfür bitte schon einmal den 14.06.2023 vor! 

Für die Online-Veranstaltungen können Sie sich hier anmelden.

Sollten Sie sich kurzfristig für eine Online-Teilnahme entscheiden, finden Sie die Zugangslinks für die Zoomräume unten in der Übersicht mit angegeben. Wenn Sie auf "online" klicken werden Sie direkt in das jeweilige Zoom-Meeting weitergeleitet.

Die Anmeldung für unsere Vernetzungsveranstaltung in Präsenz finden Sie hier.

Termine Veranstaltungstitel Referent*in und Gäste
Montag, 23.01. 
12-13 Uhr
online
 
Landesförderung und EFRE.NRW

 
Michael Lohmeier (Dezernat Finanzen und Beschaffung), Dr. Heike Wulfert (Referat  Forschungsförderung)
16-17:30 Uhr
online
 
Third-party funding for postdocs Dr. Darius Harwardt (Referat  Forschungsförderung)
Dienstag, 24.01.
9:30-13:45 Uhr
Horizon Europe:
HEU4newcomers
Gemeinsame Veranstaltung der UA Ruhr Universitäten
Zur Anmeldung
16-17 Uhr
online
 
Wege zu DFG-Verbundprojekten Dr. Gunter Friedrich (Referent Forschungsstrategie und strategische Forschungsverbünde), Dr. Heike Wulfert (Referat  Forschungsförderung)
16-17:30 Uhr
online
International mobility for Postdocs Prof. Dr. Matthias Faes (Fakultät Maschinenbau), Dr. Stefanie Gottuck (Referat  Forschungsförderung)
Mittwoch, 25.01.
12-13 Uhr
online
 
Förderformate für Transfer Mitarbeiter*innen des CET
UPDATE:
Terminverschiebung
auf 14.06.2023


 
Materialien – Technologien und Methoden: Chancen für neue Forschungskooperationen Präsenz- und Vernetzungsveranstaltung in den Räumlichkeiten des CET
Donnerstag, 26.01.
12-13 Uhr
online
DFG Sachbeihilfe - Grundstein der For­schungs­kar­ri­e­re Dr. Stefanie Gottuck (Referat  Forschungsförderung)
12-13 Uhr
online
DFG Research Grants: Flexible funding for all academic career stages Annika Schmidtpeter (Referat  Forschungsförderung)
14-15:30 Uhr
online
International cooperation partners in research projects Prof. Dr. Martina Brandt (Fakultät Sozialwissenschaften), Dr. Darius Harwardt (Referat Forschungsförderung)
16-17:30 Uhr
online
Auf dem Weg zur Pro­fes­sur: Die eigene Nachwuchs­gruppe einwerben Dr. Dominik Mitzel
(Fakultät Physik),
Dr. Felix Stehle (Referat Forschungsförderung)
Freitag, 27.01.
12-13 Uhr
online
From ERC Starting Grant to Synergy Grant: Find the format that fits you Isabel Herzhoff (KoWi), Dr. Felix Stehle (Referat Forschungsförderung)

Wenn Sie Rückfragen haben oder weitere Informationen wünschen, können Sie sich gerne an Frau Dr. Heike Wulfert wenden:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.