Zum Inhalt
Vernetzte Forschung

Verbundprojekte

Verbundprojekte bieten die Möglichkeit, größere Forschungsprojekte mit einem Konsortium durchzuführen. Je nach Förderformat setzen sich die Konsortien aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an einer Hochschule oder auch aus internationalen Partnerinnen und Partnern zusammen.

Bei Verbundprojekten ist gegebenenfalls auch eine industrielle Beteiligung möglich oder notwendig. Mit den Förderformaten variieren auch die Zielsetzungen der Verbundprojekte. Sonderforschungsbereiche und internationale Verbundprojekte zielen i.d.R. darauf ab, neues Wissen zu generieren oder neue Technologien oder Produkte zu entwickeln. Die ministeriale Forschungsförderung wiederum zielt in erster Linie auf die Bewältigung gesellschaftlicher, ökonomischer und/oder politischer Herausforderungen. Forschungsgruppen und Kolleg-Forschungsgruppen bearbeiten ein gemeinsames innovatives Themenfeld in mehreren Teilprojekten. Bei Promotionskollegs steht dagegen die strukturierte Promovierendenausbildung im Vordergrund.

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Charakterisierung gängiger Förderformate in der Verbundforschung und die entsprechenden Ansprechpersonen im Referat Forschungsförderung.

Formate der Verbundforschung

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.