Zum Inhalt

För­der­be­ra­tung

Rund um Themen der För­der­be­ra­tung unterstützen Sie gerne:

Dr. Heike Wulfert – Leitung Ressort För­der­be­ra­tung
Dr. Felix Stehle – För­der­be­ra­tung
  • Fakultät für Mathe­matik
  • Fakultät für Physik
  • Fakultät für Chemie und Chemische Biologie
  • Fakultät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen
 
Dr. Lukas Rehm – För­der­be­ra­tung
  • Fakultät für Informatik
  • Fakultät Statistik
  • Fakultät Ma­schi­nen­bau
  • Fakultät für Elektrotechnik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik
 
Dr. Darius Harwardt – För­der­be­ra­tung
  • Fakultät Raumplanung
  • Fakultät Architektur und Baungenieurwesen
  • Fakultät Humanwissenschaften und Theo­lo­gie
  • Fakultät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten
  • Fakultät Kunst- und Sport­wissen­schaften
 
Dr. Stefanie Gottuck – För­der­be­ra­tung
  • Fakultät Wirtschafts­wissen­schaften
  • Fakultät Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie und Bildungsforschung
  • Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten
  • Fakultät Sozial­wissen­schaften
 
   
Leitung Ressort För­der­be­ra­tung

Dr. Heike Wulfert

Seit Juli 2017 verstärkt Heike Wulfert das Team des Referates Forschungsförderung mit ihrer Expertise im Bereich nationale Forschungsförderung. Seit August 2019 leitet sie das Ressort För­der­be­ra­tung.

Heike Wulfert verfügt über langjährige Erfahrung im Wissenschaftsmanagement. Sie hat von 2005 bis 2011 die Geschäftsstelle des Wissenschaftsforums Ruhr e.V. – Arbeitsgemeinschaft der Forschungsinstitute im Ruhrgebiet e.V. im KWI Essen geleitet und war anschließend sechs Jahre als Referentin für Forschung und Transfer an der Hochschule Ruhr West tätig. Studiert und promoviert hat sie an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund.

Beratungsfelder

Neben der Koordination der För­der­be­ra­tung liegen ihre Schwerpunkte in der Beratung der koordinierten DFG-Programme.

Porträtfoto © OK ​/​ TU Dortmund

För­der­be­ra­tung

Dr. Felix Stehle

Felix Stehle arbeitet seit Mai 2020 im Referat Forschungsförderung als Förderberater. Er unterstützt und berät die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei allen Aspekten der Antragstellung. Das beinhaltet unter anderem die Suche nach passenden Fördergebern, das Gegenlesen von Antragstexten sowie die Kontaktvermittlung zu anderen Dezernaten bzw. Referaten.

Herr Stehle studierte Biochemie an der Martin-Luther-Universität in Halle/Saale. Nach seiner Promotion am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie wechselte er Ende 2012 an die TU Dortmund. Ab 2014 war er als Arbeitsgruppenleiter an der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen tätig und konnte hier wertvolle Erfahrungen im Forschungs- und Projektmanagement sammeln.

Porträtfoto © Martina Hengesbach ​/​ TU Dortmund

För­der­be­ra­tung

Dr. Lukas Rehm

Lukas Rehm arbeitet seit April 2020 im Referat Forschungsförderung. Er unterstützt und berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über den gesamten Prozess der Antragsstellung hinweg – von der Identifizierung geeigneter Förderformate bis hin zum strategischen Lektorat der Antragsunterlagen.

Lukas Rehm ist Historiker und promovierte an der Universität Bielefeld. Dort war er als Referent des Direktoriums des Center for InterAmerican Studies und Koordinator eines interdisziplinären BMBF-Projekts an der Schnittstelle zwischen Forschung und Hochschulverwaltung im Wissenschaftsmanagement tätig. Vor seinem Wechsel an die TU Dortmund war er Antragsberater an der Fachhochschule Dortmund.

© OK ​/​ TU Dortmund

För­der­be­ra­tung

Dr. Darius Harwardt

Darius Harwardt arbeitet seit Mai 2019 im Referat Forschungsförderung in der För­der­be­ra­tung. Er ist Ansprechpartner des Referats für die Fakultäten 9, 10, 14, 15 und 16 und berät zu verschiedenen Fördergebern und -formaten in allen Phasen der Antragstellung.

Darius Harwardt studierte Geschichte, Biologie und Geographie an der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum und promovierte anschließend in der Geschichtswissenschaft. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen sowie der Dokumentations- und Forschungsstelle der Sozialversicherungsträger in Bochum.

Porträtfoto © OK ​/​ TU Dortmund


För­der­be­ra­tung

Dr. Stefanie Gottuck

Stefanie Gottuck ist seit August 2021 im Referat Forschungsförderung in der För­der­be­ra­tung tätig. Sie unterstützt Forschende der TU Dortmund bei der Entwicklung von Projektideen und -konsortien sowie bei der Vorbereitung und Einreichung von Anträgen bei diversen Fördermittelgebern.

Nach ihrem Studium der Chemie und Promotion an der RWTH Aachen war Stefanie Gottuck dort als Projektmanagerin und Geschäftsführende Direktorin am Center for Molecular Transformations tätig. Aus dieser langjährigen Tätigkeit bringt sie breite Kompetenz in Drittmittelakquise und Wissenschaftsmanagement mit.

Porträtfoto © SG ​/​ TU Dortmund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.