Zum Inhalt

Projekte des Referats

Das Referat Forschungsförderung wirbt selbst aktiv Projekte und Förderungen ein, um seine unterschiedlichen Aufgabenbereiche zu unterstützen.

Laufzeit seit 06/2022

TU-SUGR: TU Dortmund Support for Gender in Research

Mit dem im Juni 2022 gestarteten Projekt TU-SUGR (TU Dortmund Support for Gender in Research) arbeitet die TU Dortmund derzeit an der Identifikation möglicher Maßnahmen, um die Förderung von geschlechterdifferenzierter Forschung strukturell zu initiieren und langfristig zu etablieren. So sollen in einer vom BMBF im Rahmen der Förderrichtlinie „Geschlechteraspekte im Blick“ geförderten Konzeptphase zunächst interdisziplinäre Diskussionen angeregt sowie entsprechende Unterstützungsbedarfe erhoben werden.

Projektleitung: Prof. Dr. Nele McElvany (Prorektorat Forschung), Annika Schmidtpeter (Ref. Forschungsförderung)
Projektmitarbeiterinnen: Dr. Julia Stiebritz-Banischewski, Kateryna Zavalii

 

© BMBF-Logo
Laufzeit seit 04/2022

Einführung von HISinOne-RES an der TU Dortmund

Ein von der Landesinitiative CRIS.NRW unterstütztes Projekt zur Umsetzung der neuen Anforderungen an eine standardisierte Forschungsberichterstattung (‚Kerndatensatz Forschung‘) an der TU Dortmund. Die auf der Software HISinOne-RES basierende Antrags- und Projektdatenbank soll von verschiedenen Verwaltungseinrichtungen gemeinsam genutzt werden und der systematischen Erfassung von Drittmittelanträgen und -projekten dienen. Damit ist die TU Dortmund Teil eines von CRIS.NRW koordinierten Betriebsverbundes von Hochschulen, die im Rahmen der Digitalen Hochschule NRW des MKW eine Ausstattung mit zeitgemäßen Forschungsinformationssystem-Lösungen erhalten.

Ansprechperson: Dr. Heike Wulfert

© CRIS.NRW

Laufzeit 04/2018 – 03/2021

TU Support Horizon

Ein Projekt in Förderung des MKW mit dem übergeordneten Ziel, die Beteiligung der TU Dort­mund an Horizon 2020 bzw. dem Nachfolgeprogramm Horizon Europe zu steigern. Die Stärkung der erfolgreichen Antragstellung in EU-Formaten erfolgt über verschiedene Module, wie eine gezielte Ansprache, eine Best Practice-Plattform und Informationsveranstaltungen.

Fördervolumen: 144.000 €

 

© MKW.NRW-Logo

Laufzeit 11/2018 – 10/2020

EUAR

Ein Projekt zur Stärkung der kollegialen Kooperation der Förderberatungen der UA Ruhr. Erfahrungen aus den EU-Antragsberatungen und EU-Projekten werden systematisch zusammengeführt und Veranstaltungsangebote optimiert und erweitert mit dem Ziel, Forschenden eine größere Palette an Veranstaltungen und ein Forum für den informellen Austausch untereinander zu bieten.

Fördervolumen: 26.000 €

 

© UA Ruhr-Logo

Laufzeit 03/2017 – 05/2019

FDM-TUDO

Ein Projekt in Förderung des BMBF zur Erforschung und Etablierung hochschulweiter Strukturen des Forschungsdatenmanagements. In Kooperation mit der UB wurden fachspezifische Praktiken des Forschungsdatenmanagements für alle Fakultäten erhoben und Standardprozesse erarbeitet.

Fördervolumen: 350.000 €

 

© BMBF-Logo

Ansprechpersonen

Bei Fragen zum Projektmanagement steht Ihnen das Team unter Leitung von Petra Marciniak zur Verfügung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.